Stationäres Wohnen

Ankommen und groß werden.

Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Konzept des allmählichen Hineinwachsens in ein selbstverantwortliches Handeln den bei uns lebenden Kindern und Jugendlichen eine gute Grundlage schaffen, um persönliche Stabilität und ein gesundes Maß an Selbstvertrauen aufzubauen. Deshalb bieten wir insbesondere über das Angebot Stationäre Betreuung in unserem großzügig gestalteten Familienhaus in der Bogenstraße 2 ein Höchstmaß an räumlicher und emotionaler Nähe.

Aus der positiven Gemeinschaftssituation unterstützen wir die Kinder und Jugendlichen, ihre eigenen Stärken auszubauen, versteckte Fähigkeiten zu erkennen und sich in unseren familienorientierten Strukturen neu zu orientieren.

Unser Haus
Wir leben in einem Haus, das mit uns gewachsen ist und entsprechend unserer Bedürfnisse um- und ausgebaut wurde. Neben einer Werkstatt, Fitness-, Sauna- und Computerräumen im Souterrain nutzen wir im Parterre eine große Familienküche mit anschließendem Aufenthaltsraum.
In der 1. Etage wohnen die Kinder und Jugendlichen in neun geräumigen Einzelzimmern, teilweise mit Balkon. Und unser Garten bietet allen viel Platz zum Spielen und Toben unter freiem Himmel.
Zu den Arbeitsbereichen unserer pädagogischen Mitarbeiter gehören ein Büro, ein großer Besprechungsraum und ein Schlafzimmer für den Nachtdienst. Im Dachgeschoss können wir Übernachtungsgäste einquartieren.

Schule & Ausbildung
Alle in Haus Bogenstraße aufgenommenen Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich mit unserer Unterstützung bis zum Abschluss ihrer Schul- oder Berufsausbildung zu verselbstständigen. Die am Standort Stadthagen vorhandene Bildungsinfrastruktur bietet mit Haupt-, Real-, Gymnasial-, Gesamt- und Sonderschulen für jedes Kind die adäquate Beschulungsform und zahlreiche Möglichkeiten zur weiterführenden Ausbildung.